01.02.2018

Aufruf zur Protestaktion

Donnerstag, 02.01.2018 um 15:00 Uhr
vor dem Römer

Übergabe Eurer Unterschriften an OB Feldmann
und Stadtverordnetenversammlung

Die zentrale Forderung lautet:

Komplette Einhausung der A661 und A66 mit Dreieck Erlenbruch!
Nicht vielleicht oder nie, sondern
JETZT SOFORT MITPLANEN!


Denn durch das erstrittene Planänderungsverfahren sind die Karten neu gemischt:
• zusätzliche Lärmschutzmaßnahmen
• neue Verkehrsuntersuchung (Prognose 2030)
• neue Lärm- und Schadtstoffberechnungen, auf der Basis heutiger Grenzwerte u.m.


Daher fordern wir ebenfalls, dass die bereits laufenden Baumaßnahmen am Dreieck Erlenbruch und für die A66 Tunnel Riederwald gestoppt werden, bis zum Erlass neuer Planänderungsbeschlüsse!
Das neue Verfahren für die A661 ist für 2019 vorgesehen:
• Bau der zweiten Richtungsfahrbahn (HG-DA)
• neue "Verkehrskonzeption" OHNE A66 Alleentunnel, OHNE A66 Alleenspange und OHNE Autobahndreieck Seckbach!

Am 15. Januar 2018 beginnt die Planoffenlegung mit Einwendungsmöglichkeit für die Autobahn A66 Tunnel Riederwald incl. Autobahndreieck (AD) Erlenbruch.

 

Unterschriften sammeln:

"Bau des Autobahndreiecks Erlenbruch A661/A66 sofort stoppen"

Nein zu Steuergeldverschwendung und Verkehrschaos durch A66 Tunnel Riederwald

Ihr Unterstützt mit Eurer Unterschrift unter anderem folgende Forderungen:

  • Bis zum Erlass neuer Planänderungsbeschlüsse: Einstellen der Bauarbeiten AD Erlenbruch und A66 Tunnel Riederwald
    Keine "Tatsachen schaffen", bevor nicht klar ist, wie gebaut werden soll!
    (siehe hierzu auch: Drohender Kahlschlag! Stadt Frankfurt muss Notbremse ziehen)
  • Das Planänderungsverfahren für die A661 muss den Abschnitt Eckenheim bis südlich der Hanauer Landstr. umfassen, einschließlich AD Erlenbruch,
    entsprechend dem Planfeststellungsbeschluss (PFB) von 1980
    (laut pdf-datei: VGH-Urteil von 1988 OHNE A66 Alleentunnel offiziell "nachträglich rechtswidrig")
  • Eine realistische Verkehrsuntersuchung:
    Fern-, Transit- und Schwerlastverkehr :: Verbindung der Autobahnen A7 - A66 - A661 - A3 - A5
  • Komplette Einhausung der Autobahnen A66/A661 insbesondere bei Bornheim, Seckbach, Riederwald, Fechenheim und Bergen-Enkheim
  • und mehr...

Forderungen und Unterschriftenliste

Bitte gebt Eure Unterschriften bis möglichst 28.01.2018 an einer der untenstehenden Stellen ab!

 

Abgabemöglichkeiten Eurer Unterschriftenlisten:


  • Bornheim:
    Bernemer Blumenlädchen Koop
    Berger Straße 277
    Mo-Fr 9:00 - 12:30 Uhr und 15:30 - 18:30 Uhr, Sa 9:00 - 15:00 Uhr
  • Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn
    c/o Volker Marx
    Wittelsbacherallee 175, 60389 Frankfurt
  • Nordend:
    Anwohnerinitiative Günthersburgpark
    Frank Elter
    Butzbacher Straße 46
  • Seckbach:
    Bürgervereinigung Seckbach e. V. (BVS)
    c/o Walter Schmidt
    Altebornstr. 7, 60389 Frankfurt
  • Annett Scherf + John Steffens
    Melsunger Straße 25, 60389 Frankfurt
  • Riederwald:
    Postfiliale/Textilhaus Joachim Scheuer
    Schäfflestraße / Ecke Raiffeisenstraße
    gegenüber der evangelischen Kirche
  • "Mannis Brotkörbchen"
    Max-Hirsch-Straße 53
  • Fechenheim-Nord:
    BI-Fechenheim-Nord
    M. Wilke
    Lauterbacher Straße 62, 60386 Frankfurt
  • Bergen-Enkheim:
    Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn
    c/o Friedhelm Ardelt-Theeck
    Leuchte 35 A, 60388 Frankfurt am Main

 

 

TOP THEMEN

E I L T !!
Einwendung einlegen

Nur noch diese Woche möglich:
• ABGABE bis 20.03.18 beim Regierungspräsidium Darmstadt

Weitere Informationen
• warum ist die Einwendung so wichtig
• wie wird's gemacht
• ein vorbereitetes Schreiben
• uvm.,in unseren News.


pdf-datei: "vorbereitetes" Einwendungsschreiben

pdf-datei: Nützliche Tipps zu Einwendung und Anhörungsverfahren

Nächster Infostand:

Samstag, 17.03.2018
10 - 14 Uhr
Berger Straße, Ecke Heidestraße am Fünffingerplätzchen


Hier können betroffene Bürger Einwendung erheben!

Oder unterzeichnete Einwendungschreiben abgeben. Das Bündnis sorgt dann für fristgerechte Abgabe!!

Aufruf

Bitte um Spenden zur Finanzierung der neuen VU

AUA lässt in Absprache mit RA Dirk Teßmer die neue Verkehrsuntersuchung (VU) von 2017 für den Bau der Autobahn A 66 Tunnel Riederwald durch das Planungsbüro RegioConsult tiefer gehend untersuchen.
Eine Vorprüfung hat Anzeichen für erhebliche Mängel aufgezeigt. Die Gesamtkosten dafür belaufen sich auf rund 8.000 €. Da die Kosten werden mit dem Volks-, Bau- und Sparverein geteilt werden, verbleiben 4.000 €, die von den Bürgerinitiativen getragen werden müssen.
Weitere Informationen in unseren News.


pdf-datei: Rundschreiben zur Einwendung - Spendenaufruf

Klagefond

Start einer neuen Spendenkampagne
Finanzierung der Verkehrsuntersuchung u.m.

Erfolgsliste Klagefond A661/A66
Bitte unterstützen Sie weiterhin die mutigen Kläger. Sie tun dies auch zu Ihrem Nutzen!

MITMACHEN:
Unterschriften sammeln

Öffnen, ausdrucken, unterschreiben ... sammeln, weitersagen, ... zurückschicken/abgeben :)
Weitere Informationen hierzu

Forderungen und Unterschriftenliste

AUA Presseerklärungen

26.10.2017
Drohender Kahlschlag! Stadt Frankfurt muss Notbremse ziehen

28.08.2017
AUA folgte der Einladung zum Gespräch mit Ministerium (Tarek Al-Wazir) und Hessen Mobil im August 2017

15.06.2017
Antwort auf die vorgestellten Gutachten (Bau A66 Tunnel Riederwald)
"Stautunnel A 66 Riederwald" so nicht genehmigungsfähig

AUA - Treff
wir laden alle herzlich zu unserem nächsten Treffen vom Aktionsbündnis ein.
Diesmal früher als normal, da der erste Montag im April der Ostermontag ist ...:
26. März 2018, 20:00 Uhr

Für Mitglieder und Interessierte:
Aktuelle Themen des Treffens

Wichtiger Hinweis
in eigener Sache:
Warum es auf molochautobahn.de manchmal so still ist...

Potentialstudie Komplett-Einhausung BAB A661/A66
und Artikel der Presse

Ich möchte den
NEWSLETTER
erhalten!

Infos zum Newsletter