13. August 2012

Aufschub des Autobahnbaus bis zur Baureife der Einhausungen
Zeitlicher Schutz der Grünzüge Erlen- und Teufelsbruch incl. Erhalt der Kleingärten

PETITION

an den Hessischen Landtag

Eingabe des Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn, dem Zusammenschluss der Bürgerinitiativen im Frankfurter Osten zum Bau der Autobahnen A 66 und A 661 an den Petitionsauschuss im Hessischen Landtag. Die Bürgerinitiativen fordern eine Bauaufschub beim Autobahnbau im Osten von Frankfurt am Main und bitten diesbezüglich insbesondere darum, zu prüfen, ob es eine Alternative zu der bereits für heute angekündigten Räumung bzw. Zerstörung der Kleingärten in Verbindung von Vorbereitungsarbeiten für die A 66 Tunnel Riederwald gibt.

pdf-datei: AUA: Petition an den hessischen Landtag

-- -- -- -- -- --

Unterschriften für ein Moratorium beim Autobahnbau bis zur Baureife der Einhausungen

Ergänzend zu unserer Petition haben wir den Hessischen Landtag in Kenntnis gesetzt, dass unsere Forderung nach einem Moratorium bzw. Aufschub beim Autobahnbau bis zur Baureife der Einhausungen bereits zu diesem Zeitpunkt von fast 800 Bürgerinnen und Bürgern unterstützt wird.
Diese pdf-datei: Unterschriftensammlung werden wir auch in den nächsten Wochen und Monaten fortsetzen. Schon im Jahr 2007 hatten wir innerhalb von wenigen Wochen mehr als 4000 Unterschriften mit der Forderung nach Einhausung der Autobahnen A 66 und A 661 im Frankfurter Osten gesammelt!

-- -- -- -- -- --

14. August 2012

Das Ministerium (Minister Rentsch) als auch Hessen Mobil in Gestalt von Herrn Semmler wurde über unsere Petition in Kenntnis gesetzt:

Sehr geehrter Herr Minister Rentsch,
in der Anlage finden Sie unsere Eingabe an den pdf-datei: Petitionsausschuss des Hessischen Landtags bzgl. der Forderung nach sofortigem Baufaufschub beim den Autobahnbau in Frankfurt anläßlich der angekündigten Räumung von Gärten in Verbindung von Vorbereitungsarbeiten für die A 66 Tunnel Riederwald.
Die Bürgerinitiativen bitten diesbezüglich insbesondere darum, zu prüfen, ob es eine Alternative zu der bereits für heute angekündigten Räumung bzw. Zerstörung der Kleingärten in Verbindung von Vorbereitungsarbeiten für die A 66 Tunnel Riederwald gibt. In diesem Zusammenhang wolllen wir auch prüfen lassen, welches Vermögen die Kleingärten darstellen und welcher Verlust durch deren zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt nicht notwendige Zerstörung dem Land bzw. dem Bund entsteht. Schließlich handelt es sich um Steuergelder.
Wir bitten Sie deshalb die Arbeiten im Teufelsbruch sofort zu stoppen und zumindest die Entscheidung des Petionsausschusses des Hessischen Landtags abzuwarten.

Wir bitten um eine Empfangsbestätigung.

-- -- -- -- -- --

ANTWORT

21. August 2012

pdf-datei: Bestätigungsschreiben des Petitionsausschusses im Hess. Landtag

-- -- -- -- -- --

23. August 2012

Auch die Eingabebestätigung des Petitionsausschusses wurde an Herrn Minister Rentsch versandt:

Sehr geehrter Herr Minister Rentsch,
in der Anlage finden Sie das Antwortschreiben des Petitionsausschusses des Hessischen Landtags auf die Eingabe bzgl. der Forderung nach sofortigem Baufaufschub beim den Autobahnbau in Frankfurt, anläßlich der angekündigten Räumung von Gärten in Verbindung von Vorbereitungsarbeiten für die A 66 Tunnel Riederwald. Darin wird mitgeteilt: "Die Bearbeitung wird einige Zeit in Anspruch nehmen."

Aus diesem Grunde möchten Sie die im Aktionsbündnis zusammenarbeitenden Bürgerinitiativen diesbezüglich höflich bitten, insbesondere die bereits in Angriff genommene Räumung bzw. Zerstörung der Kleingärten in Verbindung von Vorbereitungsarbeiten für die A 66 Tunnel Riederwald mindestens solange zu stoppen, bis der Petionsausschuss des Hessischen Landtags über unsere Eingabe entschieden hat. Unserer Ansicht nach gebietet es der Respekt gegenüber dem verfassungmäßigen Gremium als auch den bereits fast 1000 Unterzeichnern unserer Unterschriftensammlung für einen Bauaufschub und für die Einhausung, der Entscheidung nicht durch die Schaffung vollendeter Tatsachen vorzugreifen.
Wir bitten um eine Empfangsbestätigung.

-- -- -- -- -- --

27.08.2012:
Eine Reaktion des Ministers steht bisher aus!

-- -- -- -- -- --

 

TOP THEMEN

Aufruf zur
PROTESTAKTION

Freitag, 27. Oktober 2017
17:30 Uhr
Pestalozzischule
Vatterstr. 1
60386 Frankfurt am Main


im Vorfeld der Veranstaltung Hessen Mobil (18:00 Uhr)

Weitere Informationen
zur Protestaktion
zur Infoveranstaltung von Hessen Mobil
inkl Presseerklärung

Nächster Infostand:

Samstag, 28.10.2017
10 - 14 Uhr
Berger Straße, südlich des Bornheimer Marktes

AUA Presseerklärungen

26.10.2017
Drohender Kahlschlag! Stadt Frankfurt muss Notbremse ziehen

28.08.2017
AUA folgte der Einladung zum Gespräch mit Ministerium (Tarek Al-Wazir) und Hessen Mobil im August 2017

15.06.2017
Antwort auf die vorgestellten Gutachten (Bau A66 Tunnel Riederwald)
"Stautunnel A 66 Riederwald" so nicht genehmigungsfähig

MITMACHEN:
Unterschriften sammeln
Bauaufschub - Autobahndreieck Erlenbruch 2016

Öffnen, ausdrucken, unterschreiben ... sammeln, weitersagen, ... zurückschicken :)

Kurze Info hierzu

Flugblatt

Klagefond

Start einer neuen Spendenkampagne zur Finanzierung der Klagen

Erfolgsliste Klagefond A661/A66
Bitte unterstützen Sie die mutigen Kläger!

AUA - Treff
Nächster Termin:
02. Oktober 2017, 20:00 Uhr

Für Mitglieder und Interessierte:
Aktuelle Themen des Treffens

Wichtiger Hinweis
in eigener Sache:
Warum es auf molochautobahn.de manchmal so still ist...

Potentialstudie Komplett-Einhausung BAB A661/A66
und Artikel der Presse

Alles zum Thema: Moratorium, Bauaufschub A66/A661
• Offene Briefe
• PR-Mitteilungen
• Anträge und Beschlüsse
• Planänderungsverfahren

Ich möchte den
NEWSLETTER
erhalten!

Infos zum Newsletter