Januar 2021

Planänderungsverfahren BAB Ostumgehung Frankfurt A661

A661: Öffentlichkeitsbeteiligung muss wiederholt werden!

Unterlagen zur Verkehrsuntersuchung unvollständig

Fehlen sämtlicher Pläne als Anlage der Verkehrsuntersuchung

Wie das Regierungspräsidium Darmstadt heute der Bürgervereinigung Nordend e.V. und dem Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn per E-Mail mitteilte, muss die Öffentlichkeitsbeteiligung im Planänderungsverfahren Autobahn Ostumgehung Frankfurt A 661 aufgrund fehlender Unterlagen wiederholt werden.

Vertretern der Bürgervereinigung Nordend e.V. war bei der Durchsicht der Planunterlagen aufgefallen, dass die Unterlagen zur Verkehrsuntersuchung A 66 Riederwaldtunnel, die im Planänderungsverfahren Autobahn Ostumgehung A 661 zu Grunde liegt, hinsichtlich der Angaben im Inhaltsverzeichnis unvollständig ist und forderten von der zuständigen Aufsichtsbehörde schriftlich eine Öffentliche Neuauslegung der gesamten Planung!

Nun bestätigte das RP Darmstadt, dass "sowohl in den auf der Homepage des Regierungspräsidiums veröffentlichten Unterlagen als auch im Auslegungsexemplar sämtliche der im Planverzeichnis der Verkehrsuntersuchung aufgeführten Pläne fehlen" und stellt weiter fest: " Aufgrund dieses Fehlers wird die Öffentlichkeitsbeteiligung wiederholt."

Bei den fehlenden Plänen, die für die Bewertung und Einschätzung der vorliegenden Planung unentbehrlich sind, handelt es sich insbesondere um die Analyse- und Prognosezahlen zur Verkehrsbelastung für den so genannten Nullfall 2030 sowie die verschiedenen Planfälle 2030.

Diese belegen u.a. die dramatische Verkehrszunahme laut Prognose auf den Haupteinfallsstraßen innerhalb des Autobahnrings bzw. der Umweltzone wie der Friedberger Landstraße (dann ca. 60.000 kfz/24h statt heutiger ca. 47.000 kfz/24h oder der Saalburgallee (dann ca. 45.000 Kfz/24 h statt heutiger ca. 35.000). Zusammen mit dem Autobahnzubringer zur Hügelstraße/Eckenheimer Landstraße sowie Hanauer Landstraße wird es innerhalb der Umweltzone zu einer Zunahme von ca. 30.000 kfz/24h auf dann 170.000 Kfz/ h kommen. Also genau das Gegenteil dessen, was jetzt dringend insbesondere im Zusammenhang mit der Luftreinhalteplanung und Lärmminderungsplanung erforderlich ist.

F. Ardelt-Theeck (BVN e.V.) Sprecher des Aktionsbündnisses Unmenschliche Autobahn (AUA)

 

AUA Presseerklärung
pdf-datei: Offenlegung muss wiederholt werden!

-- - -- - -- - -- - --

Presseecho:


Wir werden bis Ende des Jahres noch wichtige Details bzw. Kritik an der Planung extra herausarbeiten und dann hier auch zur Verfügung stellen!

 

Weitere Informationen zum Thema:

zum seitenanfang

 

 

TOP THEMEN

Planänderungs- verfahren Ostumgehung A661

Alle Infos zu den Planungsunterlagen, Einwendungen mit Vorlage, Erörterungen ...


Online-Info-Veranstaltung:
Wir erklären das Planänderungsverfahren und stellen die neuen Pläne vor.

weitere Infos ...

Klagefond

Planungsunterlagen rechtlich und fachlich überprüfen. Wir bitten um
pdf-datei: Spenden für unseren Klagefond


Erfolgsliste Klagefond A661/A66 seit 2007!

Online Petition
Stopp Autobahnbau! Verkehrswende Jetzt!

Jetzt mitzeichnen und teilen.


Oder ganz klassisch
Unterschriften sammeln:

In unserem Artikel zum Thema findet Ihr auch das Flugblatt und die Pressemitteilung vom AUA.

pdf-datei: Sammelblatt zum Ausdrucken

AUA Presseerklärungen

15.12.2020
Großer Erfolg der Bürgerinitiativen - Planänderungsverfahren Ostumgehung A661

Planänderungbeschluss A66 Riederwaldtunnel:
pdf-datei: Klagegemeinschaft fordert Aufklärung

Al-Wazir: "Keine neuen Klagen anhängig" ...
pdf-datei: AUA: Klagen gegen RWT noch anhängig und nicht entschieden!

14.01.2020
BIs sind keine Prügelknaben
Reaktion auf Interview FNP/Al-Wazir

20.02.2019
Plenumsbeschluss: Kein Autobahnbau mehr! Verkehrswende Jetzt!

20.02.2019
Einhausung A661: Konsequenzen kaum absehbar!

AUA - Treff
coronabedingt fallen die öffentlichen Treffen zZt leider aus!

Potentialstudie Komplett-Einhausung BAB A661/A66
und Artikel der Presse

Ich möchte den
NEWSLETTER
erhalten!

Infos zum Newsletter